Konzertreisen

 Neben Konzerten in der Region bereichern Reisen in das In- und Ausland den Kalender des Orchesters.

 

Berlin - 2008
Auf Einladung der City Stiftung Berlin reiste die Rheinhessische Bläserphilharmonie im Oktober 2008 nach Berlin. Das Orchester konnte mit dem 18. Bonhoeffer-Konzert in der St. Matthäus-Kirche im Kulturforum Berlin die „Lange Nacht des Festival of Lights“ in der Hauptstadt eröffnen.  

    

 

 

 

Valenica – 2007

 

Im Juni 2007 reiste die Rheinhessische Bläserphilharmonie nach Spanien, um einer Einladung des valenzianischen Orchesters Agrupación de lamistat zu folgen. Das gemeinsame Konzert im Auditorio Moli de Vila de Quart de Poblet und die Teilnahme am großen Festumzug waren spannende Höhepunkte der viertägigen Reise.

 

 

 

Bremerhaven / Wehdel – 2004

 

Im Mai 2004 folgte die Rheinhessische Bläserphilharmonie einer Einladung des Sinfonischen Blasorchesters Wehdel. Zwei gemeinsame Konzerte in Bremerhaven und Wehdel waren die Höhepunkte des 100-jährigen Jubiläumsjahres des TSV Wehdel.

     

 

 

Bovolone - 2001

 

Im Sommer 2001 führte eine Konzertreise die Rheinhessische Bläserphilharmonie nach Italien. In Begleitung einer Abordnung der Ortsgemeinde Stadecken-Elsheim besuchte das Orchester die italienische Partnergemeinde. Höhepunkte der Konzertreise waren das gemeinsames Konzert und der Besuch der Arena di Verona. Nicht zu vergessen die legendären Spaghetti- und Risotto-Abende, die das Orchester gemeinsam mit den italienischen Musikern verbrachte.

 

 

 

Bad Wildbad – 1998 und 2003

 

Gleich zweimal besuchte die Rheinhessische Bläserphilharmonie die Stadtkapelle Bad Wildbad und konnte mit Gemeinschaftskonzerten in der Trinkhalle des Schwarzwälder Kurorts begeistern.

 

 

 

Merate - 1996

 

Im Sommer 1996 reiste das Orchester gemeinsam mit dem Männergesangverein Ingelheim / Groß- Winternheim nach Merate, Italien. Erst kurz zuvor hatte Peter Vierneisel die Leitung des Orchesters übernommen. Die Konzertreise war ein vielversprechender Start einer 10jährigen erfolgreichen Zusammenarbeit von Orchester und Dirigent.